Die Nordmann Unternehmensgruppe, Wildeshausen, gliedert zum 1. Januar 2016 ihr System- und Verbundgruppengeschäft in den Bereichen Großhandel/Gastronomie, Einzelhandel und Convenience aus und initiiert im ersten Quartal 2016 damit die Team Beverage AG. Diese wird zukünftig als unabhängige Handelszentrale aufgestellt. Die Zielsetzung: Etablierung einer starken Getränke-Vertriebssäule und damit der Erhalt der Distributionsvielfalt in Deutschland.

Zum 1. Januar 2016 bündelt die Nordmann Unternehmensgruppe ihr bislang unter den Marken NGV, NEV sowie GP-C&C geführtes Systemgeschäft unter der neu gegründeten Dachgesellschaft Team Beverage AG mit Sitz in Wildeshausen. Die Team Beverage AG steht für 36.000 Distributionspunkte, einen mandatierten Systemumsatz von mehr als 1,4 Mrd. Euro sowie ein vermitteltes Mehrweg-Getränkevolumen von mehr als 9,5 Mio. hl. Die Stärken liegen in der Spezialisierung auf Getränke Groß- und Einzelhandel, Convenience und Gastronomie, im Datenmanagement und in der flächendeckenden Feindistribution, der „Route to Market“, über welche die Industrie alle attraktiven Geschäftsfelder außerhalb des LEH erreicht. In diesen Vertriebskanälen ist Team Beverage bereits zum Zeitpunkt der Gründung die marktführende Distributions-, Einkaufs-, Vermarktungs- und Dienstleistungsplattform in der Getränkebranche Deutschlands.

Für die Gesellschafter des Familienunternehmens Nordmann, Fritz-Dieter und Oliver Nordmann, ist die Ausgliederung des Systemgeschäfts ein großer Schritt. „Mit der Gründung der unabhängigen B2B-Handelsplattform Team Beverage haben wir unser Verbundgruppen-Geschäft aus der Nordmann-Gruppe gelöst und öffnen uns ganz bewusst für Partner-schaften, die bisher nicht möglich waren. Gemeinsam wollen wir die Team Beverage AG als unabhängige, nationale Handelszentrale ausbauen“, so Oliver Nordmann.

Die Team Beverage AG als die zukunftsorientierte Plattforminitiative stellt sich den Heraus-forderungen des Getränkemarktes. In diesem Verbund werden sich gerade kleine und mittelständische Händler im Wettbewerb behaupten. Alle Beteiligten werden von einer Vielzahl interner und externer Synergien profitieren, die sich aus der Bündelung von Ressourcen, Know-how sowie von Einkaufsvolumina bis hin zum Multichannel-Vertrieb ergeben. „Nur im Verbund können wir als Getränkeunternehmen unsere Wettbewerbsfähigkeit erhalten und ausbauen“, so Uwe Albershardt. „Wir schaffen damit eine Heimat für den Mittelstand in der Getränkebranche.“

Das Leistungsspektrum von Team Beverage umfasst Category Management & Vermarktung, Supply Chain Management & Logistik, Zentraleinkauf, Finanzprodukte, Eigenmarken, Vertriebsservices sowie Marketing & E-Commerce. Ein zentrales Data-Warehouse bündelt geschäftsfeldspezifisches Know-how, stellt erfolgreiche Grundlagen für Produkt-Neueinführungen und Sortimentsgestaltung bereit und unterstützt die Steuerung des flächendeckenden GFGH-Netzwerks. Kundengruppen, welche die Industrie über Team Beverage treffsicher erreicht, sind der Getränkefachgroßhandel, der Getränke Einzelhandel, Convenience, Gastronomie und Systemanbieter (wie z.B. Online-Portale und HoReKa Key-Accounts). „Die Verzahnung von Kundengruppen und Vertriebswegen einerseits und hoch entwickelten Leistungsmodulen andererseits ermöglicht eine effiziente Marktbearbeitung, unterstützt von einer leistungsstarken IT-Landschaft“, so Dr. Thomas Spiegel.

Die Rechtsform der AG sichert Unabhängigkeit und erleichtert die gesellschaftsrechtliche Beteiligung von Handelspartnern. Ein managementgeführter Vorstand vertritt die AG. Das Management setzt sich zusammen aus Uwe Albershardt, Matthias Sagner und Dr. Thomas Spiegel sowie Frank Spitzhüttl, der interimistisch die Gründungsphase begleitet. Der Aufsichtsrat wird sich aus dem Gesellschafterkreis und aus neutralen Dritten konstituieren.

Kontakte:

Uwe Albershardt, Team Beverage GmbH (AG in Gründung)
Dr.-Eckener-Straße 14a, 27793 Wildeshausen
Telefon 04431 9550-0, E-Mail uwe.albershardt@team-beverage.de
www.team-beverage.de