Unternehmensbereiche  »  LandWert Hof

LandWert Hof

Feines vom Hof

LandWert Hof

Wir als Familienunternehmen Nordmann sehen uns in der Verantwortung, einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Unsere Braugasthäuser sind Botschafter von gutem handwerklich gebrautem Bier. Hierzu gehört auch unser Anspruch, dass unsere Fleisch- und Wurstprodukte in den Gasthäusern aus artgerechter Tierhaltung stammen. Dafür betreiben wir eigene ökologische Landwirtschaft mit Rinderhaltung und angeschlossener Metzgerei im vorpommerschen Stahlbrode. Der LandWert Hof ist eingebettet in weidläufiger Boddenlandschaft und liegt vis a vis der Insel Rügen.

Mit unserem Hof und dem angeschlossenen Schulbauernhof leisten wir einen Beitrag zum bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitten sowie zur Ernährungsbildung von Kindern. Um den LandWert Hof noch konsequenter nachhaltig und ökologisch auszurichten, haben wir im Mai 2017 eine neue Gesellschaft gegründet – gemeinsam mit Sebastiaan Huisman, welcher das Hofprojekt federführend in den kommenden Jahren zu einem Demeter-Betrieb erweitern wird. Der LandWert Hof wird deshalb in naher Zukunft unter dem Namen „Landgut am Strelasund“ firmieren.

LandWert Hof Stahlbrode

Ökologischer Restaurant-Großhandel

Ökologische Landwirtschaft ist für uns eine Herzensangelegenheit. Seit 2000 betreiben wir eigene ökologische Landwirtschafts-betriebe. Nach strengen ökologischen Kriterien bauen wir Getreide und Gemüse an und halten Rinder in Freilandhaltung auf unserem LandWert Hof.

 

Auf dem LandWert Hof wachsen unsere Tiere artgerecht auf und verbringen viel Zeit im Freien. Das wirkt sich positiv auf die Fleischqualität aus und steigert den Genuss. In unserer Warmfleisch-Metzgerei vor Ort werden die Tiere geschlachtet und das Fleisch in handwerklicher Tradition schonend verarbeitet. Das spart Transportwege und hält die CO²-Emission niedrig. So können wir viele Zutaten für unsere Braugasthäuser und die LandWert Delis aus eigener ökologischer Landwirtschaft und Verarbeitung anbieten.

LandWert Hof

Der LandWert Hof Stahlbrode liegt idyllisch im Greifswalder Bodden. Auf 650 Hektar Land wird in dem ökologischen Projekt Landwirtschaft mit Respekt vor Tier und Umwelt betrieben.
Den Pflanzen und Tieren wird dabei genau das gegeben, was sie brauchen: den Lauf der Natur und Zeit. Die hofeigenen Manufakturen verarbeiten die Erzeugnisse gleich im Anschluss mit viel Geduld und handwerklichem Können zu feinsten, naturbelassenen Lebensmitteln.
Die enge Bindung zur Region bildet die Grundlage für ein enges Netzwerk aus Partnern und Abnehmern und sorgt für eine besonders effiziente, nachhaltige Arbeitsweise.

Die Menschen hier arbeiten mit Freude und Kreativität daran, das Konzept immer weiter mit Leben und Genuss zu erfüllen.

Unsere Rinder

Die rund 280 Weiderinder – eine Kreuzung aus Hereford-Rind und Aubrac-Bulle – sind das Markenzeichen des LandWert Hofes. Diese robusten Tiere sind zu jeder Jahreszeit im Freien – die natürlichste und artgerechteste Form der Haltung. Dort haben sie viel Auslauf und können sich nach Herzenslust am guten Gras der weiten Weiden satt essen. Ein dickes Fell schützt sie zuverlässig vor Wind und Wetter, ein offener Stall steht ihnen aber natürlich auch zur Verfügung.

Der Nachwuchs, der vollkommen allein auf der Weide zur Welt gebracht wird, bleibt ganze neun Monate bei seiner Mutter. Die Kälber dürfen sich so lange auch von ihrer Milch ernähren, denn Molkereiprodukte werden auf dem LandWert Hof nicht hergestellt. Drei Jahre dürfen sie so in der frischen Boddenluft verbringen und in dieser Zeit eine hochwertige, aromatische Fleisch-Qualität ausbilden.

Schlachtung vor Ort

Die Schlachtung der Tiere erfolgt ausschließlich in der eigenen Metzgerei direkt auf dem LandWert Hof. Das spart ihnen unnötige Transportwege und Stress, der sich letztendlich auch auf die Qualität auswirken würde. Die wortwörtlich gläserne Metzgerei, in die die Hof-Besucher von außen jederzeit einen Blick werfen können, setzt seit jeher auf die traditionelle Warmfleischverarbeitung. Dies bedeutet, dass das Fleisch innerhalb von sechs Stunden nach der Schlachtung komplett weiterverarbeitet sein muss. Dies ist zwar sehr aufwändig, weil Bauer, Schlachter und Metzger hier sehr eng zusammenarbeiten müssen – aber die Mühen werden belohnt:

Nur so können natürliche Prozesse für die Konservierung ausgenutzt werden und das Fleisch bleibt ohne künstliche Hilfsmittel besonders saftig und aromatisch.

LandWert Schulbauernhof e.V.

Ernährungsbildung für Kinder

Angeschlossen an unseren LandWert Hof ist der Verein „LandWert Schulbauernhof e.V.“, welcher sich dafür einsetzt, für Kinder einen Lernort außerhalb ihres schulischen Umfeldes aufzubauen. Einen Ort, an dem sie sich mit der Herkunft von Lebensmitteln, dem Umgang mit Pflanzen und Tieren und gesunder Ernährung befassen können.

Der Schwerpunkt der Arbeit mit den Kindern liegt auf dem „Selbst tun und selbst verstehen“-Prinzip. Was die Kinder durch gute Erfahrung schätzen lernen, werden sie später schützen. Bei uns sind die Kinder eine Woche lang selbst Bauer, Gärtner oder Köche. Sie übernehmen Verantwortung: für die Tiere, die Felder und die eigene Versorgung mit frisch zubereiteten Mahlzeiten.

Unser Bestreben hierbei ist, eine nachhaltige Veränderung des Umweltbewusstseins und des Ernährungsverhaltens der Kinder zu bewirken.

Unser Anliegen

Mit unserem Schulbauernhof wollen wir Kinder für eine gesunde Ernährung und einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen sensibilisieren. Wir möchten sie motivieren, den Wert von Lebensmitteln und die Wege ihrer Herkunft zu erkennen: Wo kommt das Fleisch her, das ich esse? Wie haben die Tiere vorher gelebt? Welchen Weg geht das Korn, bis ich mein Brötchen auf dem Teller habe? Und wieso kann ich nicht jeden Tag 20 Eier aus unserem Stall holen?

Was die Kinder durch gute Erfahrung lieben und schätzen lernen, werden sie später schützen. Somit haben wir es in der Hand, sie für etwas Sinnvolles zu begeistern.

Bio-Verpflegung

Jedes Kind, dass bei uns zu Gast ist, ist an der Zubereitung seiner Mahlzeiten beteiligt: im Garten wird geerntet, in der Milchkammer wird leckerer Frischkäse hergestellt und im Steinbackofen backt das Brot für die nächste Mahlzeit.

Wir versuchen so viele Lebensmittel wie möglich aus eigener Ernte oder Produktion auf den Tisch zu bringen. Zur Erntezeit im Herbst funktioniert dies natürlich besser als im Frühling. Viele der zugekauften Lebensmittel stammen aus der ökologischen LandWert-Erzeugergemeinschaft, der Rest aus dem Biomarkt. Wir legen großen Wert darauf, dass die Kinder viel trinken: gesunde, kalorienarme Getränke stehen deshalb ständig zur Verfügung.

Angebote

Wir verfügen über verschiedene Angebotsmodelle. Für Schulklassen bieten wir die Möglichkeit, eine Klassenfahrt bei uns zu machen oder auch nur einen Tagesausflug. Für den privaten Aufenthalt bieten wir unsere Sommer-Ferienzeiten an, aber auch die Option, einen Kurz- oder Tagesaufenthalt bei uns zu verbringen.

Ergänzend bieten wir auch Kindergeburtstage auf dem Bauernhof und Kinderkochkurse an. Informieren Sie sich am besten über unser komplettes Angebot auf unserer Webseite, um das für Sie passende Modell zu finden.